. .

Aufgaben


Wir befassen uns mit allen Aspekten eines behinderten- und seniorengerechten öffentlichen Verkehrs und arbeitet mit am Aufbau eines zusammenhängenden Systems öffentlicher Verkehrsmittel, die von möglichst allen Menschen diskriminierungsfrei benützt werden können.


Was machen wir?

  • Wir pflegen Kontakte mit Betroffenen und ihren Organisationen. 
  • Wir unterhalten Kontakte mit den zuständigen Behörden und den Betreibern des öffentlichen Verkehrs auf nationaler, kantonaler bzw. regionaler sowie kommunaler Ebene.
  • Wir erarbeiten zusammen mit Vertretern von Transportunternehmen und mit Betroffenen Lösungen für spezielle Probleme. 
  • Wir erarbeiten Standards für die behindertengerechte Ausgestaltung der ganzen Transportkette im öffentlichen Verkehr, von Bahnhöfen und Haltestellen über das Rollmaterial bis zu Informations- und Ticketingsystemen. 
  • Wir erstellen Anforderungsprofile für die behinderten- und seniorengerechte Gestaltung von Eisenbahnfahrzeugen, Trams, Bussen, Seilbahnen und Schiffen. 
  • Wir orientieren uns im In- und Ausland über gesetzliche Grundlagen, neue Standards und innovative Lösungen im technischen und organisatorischen Bereich. 
  • Wir vertreten die Interessen der Betroffenen durch eigene Interventionen.
  • Wir unterstützen die Betroffenen und ihre Organisationen durch fachliche Beratung.  
  • Wir informieren in unseren "BöV-Nachrichten" regelmässig über unsere Aktivitäten und über interessante realisierte Lösungen.